Mobility Pricing. Für eine verkehrspolitische Vernunft!

Peter Vollmer:
Mobility Pricing.

Ein richtiger Ansatz – falsch kommuniziert!

Aufsatz_MobilityPricing_2017

In: Schweizer Jahrbuch für Verkehr 2017
ISBN-Nummer
3-906532-29-1
ISSN 1423-4459
Alle Rechte vorbehalten
Copyright©2017
Institut für Systemisches Management
und Public Governance
der Universität St. Gallen.
SVWG Schweizerische Verkehrs-
wissenschaftliche Gesellschaft.
IMPG-HSG Institut für Systemisches
Management und Public Governance
der Universität St. Gallen.

 

Internat. Sommerakademie im Hotel Regina, Mürren

„Verständigung durch Musik!“

Die Internationale Sommerakademie im Hotel Regina in Mürren findet in diesem Jahr wiederum statt: 23. Juli – 3. August 2018
(Anmeldungen via Homepage www.reginamuerren.ch)

Im letzten August 2017 hat bereits die dritte Sommerakademie stattgefunden:

Siebenundzwanzig hochbegabte MusikerschülerInnen zwischen 14 und 18 Jahren aus 8 Ländern haben gemeinsam mit 8 ProfessorInnen verschiedene Kammermusikwerke eingeübt und in grossartigen Konzerten im Regina und in der Kirche präsentiert.

Ein Grossteil der jungen MusikerInnen stammten aus St. Petersburg (Russland) und aus Odessa (Ukraine). In Mürren haben sie während 12 Tagen gemeinsam musiziert und gelebt.

IMG_1991

IMG_1863
IMG_1845

IMG_1781 (2)

PosterReginaAkademie2016_02[1]

Ein wichtiger Baustein der Erfolgsstory des öV in der Schweiz

40 Jahre Tageskarte: Das grenzenlose Ticket

Durch die Schweiz reisen mit dem Zug, dem Postauto, mit der Privatbahn oder auf dem Schiff. Jederzeit das Transportmittel wechseln mit nur einem einzigen Billet. Das ist seit 40 Jahren möglich mit der Tageskarte im Gepäck. Am 14. April 1975 sind die SBB-Tageskarten probehalber eingeführt worden.

keystone

Bildlegende: keystone
Die Aktion war ein voller Erfolg. Noch heute gibt es die Tageskarten für den Öffentlichen Verkehr. Die Hintergründe dieser Erfolgsgeschichte aber auch die Schattenseiten kennt Peter Vollmer, der ehemalige Direktor des Verbands Öffentlicher Verkehr, sehr genau. Er hat die Verhandlungen mit allen Partnern des Öffentlichen Verkehrs geführt.

Sendung SRF 4 News / Zeitblende

Autor/in: Karin Britsch, Redaktion: Karin Britsch
(11. April 2015)

 Link zum Hören (Audio)

Öffentlicher Verkehr in der Schweiz als Vorbild

Der Schweizer öV zeigt wie man zwischen verschiedenen Verkehrsträgern kooperiert und den Kundinnen und Kunden eine perfekte Transportkette offeriert. Meistens sogar im Halbstundentakt. Auch der Stadt- und Regionalverkehr (ÖPNV) und der Fernverkehr sind aufeinander abgestimmt. Nicht nur der Fahrplan mit allen Anschlüssen, auch das Ticketing (mit dem sog. Generalabonnement als Flagschiff) ist harmonisiert.

Die im ZDF-Beitrag gezeigte Transportkette von Mürren im Berner Oberland nach Basel und weiter nach Berlin mit Seilbahn, Postbus, Zahn- und Schmalspurbahn, SBB-IC und DB-ICE (via Gimmelwald, Stechelberg, Lauterbrunnen, Interlaken-Ost und Basel SBB) hat trotz enormer Schneehöhe am Ausgangspunkt auf 1’600 m.ü.M. am Testtag einwandfrei geklappt.

ZDF-Sendung: planet e – Nahverkehr in Not.
Sendung vom 22. Februar 2015
(Schweizer Teil ab Minute 18’14“)

 

  • Copyright by Peter Vollmer, 2014. WordPress theme by Elmastudio: Tatami
Top